Funktionen im Detail

Funktionen im Detail

Vom bequemen Datenimport bis zur Auszahlung übernimmt LoB.IT die gesamte Verwaltung der leistungsorientierten Bezahlung für Sie. Das Programm orientiert sich an den Vorgaben des TVöD/TV-L sowie des Leistungs-TV (Bund). Hier stellen wir Ihnen den Funktionsumfang unserer modular aufgebauten Software vor.

Die Administrationsoberfläche – das LoB.IT-Datenbankmodul:

Das Datenbankmodul beinhaltet den Windows Service sowie die Administrationsoberfläche für den Service. Dieser stellt die Schnittstelle zwischen der Datenbank und den Clients dar. Der Service wird nur einmal installiert. Er stellt die Kommunikation mit dem Datenbankserver her. Daher ist es erforderlich, dass die Clients von außen auf diesen Rechner zugreifen können (Netzwerkrechner).

Alle notwendigen Verbindungs- und mandantenspezifischen Einstellungen zu Abrechnungszeiträumen oder auch Eigenbetrieben/selbstständige Tochterunternehmen  werden hierüber vorgenommen. Zudem können hier Angaben zum automatisierten Personalimport sowie zu einer möglichen Active-Directory-Anbindung erfolgen. Die Einbindung von Barcodes wird ebenfalls an dieser Stelle realisiert. Neben der Lizenz(re)aktivierung erfolgt auch das Einspielen von Updates über das Datenbankmodul. Nicht zuletzt besteht hier die Möglichkeit, eigene Verwaltungslogos einzubinden.

Die Benutzeroberfläche – der LoB.IT-Client:

Die Benutzeroberfläche ist die Client-Komponente von LoB.IT. Dieses Programm wird an den Arbeitsplätzen der Nutzer eingerichtet, welche darin ihre Eingaben vornehmen können. Dies betrifft sowohl die Eingaben der Personalverwaltung (z. B. Stammdatenimport, Projekt-, Budget-, Nutzer- und Rechteverwaltung sowie Abschluss und Berichterstellung) als auch die Bewertungen durch die Führungskräfte, welche in der für den einzelnen Mitarbeiter erstellten Leistungskarte erfolgen.

Zugleich können hier Teamziele angelegt und alle Personalgespräche dokumentiert werden – vom Vereinbarungs-, über das Zwischen- und Beurteilungsgespräch bis hin zu Beschwerden und Vermittlungsgesprächen.

Die Webkomponente – der LoB.IT-Webclient:

Auf Wunsch kann die Bewertung der Mitarbeiter auch mittels der Webkomponente LoB.IT Bewertung.online von überall und jedem PC aus ermöglicht werden. Die einfach zu bedienende Oberfläche gewährleistet eine schnelle Einarbeitung, da der Browser bereits ein bekanntes Werkzeug darstellt. So kann auch aus verteilten Außenstellen ein einfacher Zugriff erfolgen, um die entsprechenden Bewertungen der Mitarbeiter sowie die Verwaltung von Teamzielen vorzunehmen.

Die leistungsorientierte Bezahlung nach dem TVöD / TV-L stellt erhebliche Anforderungen an die EDV-Unterstützung. Ein Programm muss flexibel die tarifrechtlichen und betrieblichen Vorgaben bis zum Abschluss der Beurteilung abbilden können.

Es soll der Führungskraft helfen, die Abwicklung der leistungsorientierten Bezahlung durch eine übersichtliche Anwendung zu vereinfachen, andererseits aber alle komplexen Personalvorfälle verwalten können. Dies alles leistet LoB.IT.

Datensicherung, Controlling- und Reportfunktionen erleichtern die Durchführung und geben den Führungskräften die notwendigen Instrumente an die Hand, den Organisationsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren.

LoB.IT ist gleichermaßen für den zentralen Betrieb (= zentrale Eingabe in der Personalabteilung) als auch für Mehrbenutzerbetrieb (= Eingabe dezentral direkt durch die Führungskraft; Auswertung/Controlling durch die Personalabteilung) geeignet.

Vorteile

Allgemein

  • hohe Leistungsperformance
  • wahlweise zentrale oder dezentrale Leistungsbeurteilung
    zentrales Controlling und Reporting
  • zahlreiche Auswertungsfunktionen
  • eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Management, Personalabteilung und die Führungsebenen mit allen relevanten Informationen zu versorgen
  • ein zentrales Benutzermanagement gibt nur autorisierten Personen Zugriff
  • durch das ausgefeilte, leicht zu bedienende Rechtemanagement können die Führungskräfte nur die Daten einsehen, die für sie relevant sind
  • unkomplizierte Schnittstellenbildung zu verschiedenen Anbietern von Personalsoftware bzw. Ihrem Abrechnungsdienstleister

Vereinfachung

  • Arbeitsvereinfachung bei der Eingabe durch Im
  • und Exportmöglichkeiten mit Standardprogrammen (Excel)
  • der Benutzer wird über ein intelligentes Eingabemodul durch die Einstellungsmöglichkeiten geführt
  • Einzeltöpfe und Mehrtopfsysteme können abgebildet werden
  • die Software unterstützt „einfache“ Bewertungssysteme genauso wie komplexe und bietet dabei Ausbaumöglichkeiten für die Zukunft

Personalvorfälle/Rahmenbedingungen

Unter anderem können folgende Personalvorfälle abgebildet werden:

  • Teilzeitbeschäftigung
  • unterjähriger Beginn des Arbeitsverhältnisses
  • unterjährige Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • Ruhenszeiten (z. B. wegen Mutterschutz/Elternzeit)
  • Übergang in die Freistellungsphase der Altersteilzeit
  • Berücksichtigung von Fehlzeiten
  • Personalwechsel innerhalb der Verwaltung/des Unternehmens
  • freigestellte Beschäftigte (z. B. Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte oder Schwerbehindertenvertretung)

Bisher nicht berücksichtigte Personalvorfälle können flexibel durch eine Kombination der Einstellmöglichkeiten abgebildet werden.

Flexibilität und Anpassung

Sicherheit durch regelmäßige Updates:

  • ständige Anpassung an die tarifvertraglichen oder gesetzlichen Änderungen (sind im Mietpreis bereits enthalten)
  • schnelle Internetupdates des Programms zur Softwarepflege und Betreuung

Die Leistungsbeurteilung kann auf die individuellen Verhältnisse des Arbeitgebers angepasst werden:

  • freie Gestaltung der Leistungskarte (Zielvereinbarung/systematische Leistungsbewertung)
  • freie Gewichtung der einzelnen Ziele/Leistungskriterien
  • freie Wahl der Leistungsstufen und deren Gewichtung
  • skalierbare Ergebnisse (zwischen den Stufen)
  • freie Differenzierung zwischen den Entgeltgruppen
  • Deckelung des Leistungsentgelts
  • Festlegung einer Mindestleistung
  • manuelle Eingabe oder Berechnung der Durchschnittsleistung für freigestellte Beschäftigte
  • Bonus-/Malusleistung kann berücksichtigt werden

Auch die Rahmenbedingungen können vom Anwender frei gestaltet werden:

  • freie Bestimmung des Beurteilungszeitraums
  • unbeschränkte Veränderbarkeit des Finanzvolumens bis zum Abschluss
  • freie Gestaltung der einzelnen Töpfe
  • Hinzufügen von einem Bonus für besondere Verdienste/Bemühungen

Tipp: Die flexibel gestaltbare Leistungskarte kann eine Vielzahl von unterschiedlichsten Gewichtungen abbilden.

Auswertung und Sicherheit

  • die Auswertung erfolgt automatisch nach den Vorgaben der Führungskraft
  • das Ergebnis wird wieder in ein standardisiertes Format exportiert und kann so automatisch von den Personalabrechnungssystemen aufgenommen werden
  • das Programm bietet eine Vielzahl von Reports, die auch das ständige Controlling und den Überblick über das System sicherstellen
  • Exporte im Excel-Format eröffnen darüber hinaus auch unternehmensintern eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten zur individuellen Auswertung
  • die Datensicherheit wird durch komplette Verschlüsselung der Datenbank und beschränkten Zugriff auf das Programm gewährleistet
  • die Übernahme der Personaldaten für den nächsten Beurteilungszeitraum reduziert den Zeitaufwand im folgenden Jahr auf ein Minimum